Sie haben JavaScript deaktiviert. Für eine volle Funktionalität der Webseite bitte JavaScript aktivieren.

Pflegestelle mit Bleibeoption

Das Modell "Pflegestelle mit Bleibeoption" ist eine besondere Form der Pflegestelle. Hier geht es nicht darum, einem Schützling auf Zeit ein Zuhause zu geben, sondern Hund und Mensch die Chance zu geben sich für die Dauer eines Hundelebens zu finden und sich nicht mehr trennen zu müssen.

Dieses Modell der Pflegestelle hat für Hund und Mensch Vorteile.

Für den Hund kann es bedeuten, dass er seine neue Familie schon gefunden hat, wenn er in eine Pflegestelle mit Bleibeoption einzieht.

Die Pflegefamilie und Retriever & friends können in Ruhe sehen, ob der aufgenommene Schützling zu ihnen passt und natürlich wichtig, ob der "Funke" überspringt.

Bewerbern, die leider nicht berücksichtigt werden konnten, da der Schützling für den sie sich interessiert haben bereits ein neues Zuhause gefunden hat, bietet die Pflegestelle mit Bleibeoption eine gute Alternative zur direkten Vermittlung einer unserer Schützlinge. Für Hundeanfänger ist es eine Möglichkeit zu erleben, was es bedeutet die Verantwortung für einen Hund zu tragen.

Wie bei einer Bewerbung auf einen unserer Schützlinge oder Pflegestellenbewerbung wird das Pflegestellennetzwerk ein Vorgespräch führen und ggf. eine Vorkontrolle einleiten. Durch das Ergebnis der Vorkontrolle können Bewerber und Pflegestellennetzwerk zusammen eingrenzen, "was" für ein Hund am besten zu der Bewerberfamilie passt. Hierbei berücksichtigen wir natürlich auch Wünsche wenn es darum geht, ob es lieber ein Rüde oder Hündin sein soll, Labrador oder vielleicht ein Golden Retriever.

Wie lange es dauert, bis ein passender Notfall gemeldet wird ist ganz unterschiedlich. In der Vergangenheit kam es vor, dass ein passender Notfall schon gemeldet war und durch eine eingeleitete "Blitzvorkontrolle" der Schützling schon wenige Tage später einzog. Aber es kann auch manchmal Wochen dauern, bis das Pflegestellennetzwerk Kontakt aufnimmt, um einen Notfall vorzustellen, der passen könnte.

Sollten Sie als Bewerber in die Liste der Pflegestellen mit Bleibeoption aufgenommen worden sein und finden den zu Ihnen passenden Hund, sei es in einem Tierheim oder anderswo, bitten wir Sie, unser Pflegestellennetzwerk darüber zu informieren, damit es Sie von der Liste nehmen kann und Sie nicht anruft, falls ein passender Notfall gemeldet wird. Für jeden Notfall der ein Zuhause findet, auch wenn er nicht von uns kommt, freuen wir uns und es wird Ihnen für Ihre Absage keiner böse sein.

Nach Einzug eines Schützlings besteht hier zunächst erst einmal kein Unterschied zu einer "regulären" Pflegezeit, nur dass das Tagebuch des Schützlings im internen Teil des Forums geführt wird.

Nach etwa 10 bis 14 Tagen besprechen wir zusammen mit der Familie die Zeit des "Kennenlernens".

Sollten beide Seiten der Meinung sein, dass der Schützling in seine bisherige Pflegefamilie nicht besser passen könnte und der "Funke" zwischen Hund und Mensch übergesprungen ist, steht einer endgültigen Vermittlung nichts im Wege.

Sollte sich während dieser Zeit zeigen, dass Hund und Mensch nicht ideal zusammen passen oder der entscheidende "Funke" nicht übergesprungen ist, bleibt er dennoch solange, dann als ganz "normaler Pflegehund", bis er sein neues Zuhause gefunden hat. Sein Tagebuch wird dazu auf die öffentliche Seite "Hund sucht Mensch" unserer Homepage verschoben.

Sollten Sie Interesse oder noch Fragen zu dem Modell "Pflegestelle mit Bleibeoption" haben bevor Sie sich hierauf bewerben, scheuen Sie sich bitte nicht davor, sich mit einer eMail mit dem Pflegestellennetzwerk in Verbindung zu setzen. Wenn Sie uns Ihre Telefonnummer mitteilen, werden wir gerne mit Ihnen Kontakt aufnehmen, um Ihre Frage zu beantworten.